1000 Leute protestierten in Warnsdorf gegen die Roma und den Anstieg der Kriminalität

Die Spannung in Nordböhmen spitzt sich zu. Etwa 1000 Leute haben am Samstag in Varnsdorf / Warnsdorf gegen den Anstieg der Kriminalität und gegen die Roma demonstriert. An der Protestkundgebung, die von der nationalistischen Bewegung Svobodná mládež (Freie Jugend) einberufen wurde, nahmen überwiegend örtliche Bewohner teil. Seit Samstagmorgen waren mehrere Hundert Polizisten in der Stadt präsent, da die Polizei einen massiven Marsch der Rechtsextremisten befürchtet hat. Die Polizei verweigerte den Demonstranten einen Marsch zur Roma-Herberge in der Stadt.