Akw Temelín fährt Leistung herunter – Arbeiten an Hochspannungsleitung

Wegen Arbeiten an einer Hochspannungsleitung wird die Leistung des Atomkraftwerks Temelín gedrosselt. Der Reaktor in Südböhmen produziere in den nächsten Tagen ein Drittel weniger Strom, hieß es. Kurz vor Heiligabend solle Temelín aber wieder auf voller Kraft laufen, sagte ein Sprecher des Akw.

Der tschechische Stromnetzbetreiber ČEPS hat um die Leistungsdrosselung gebeten. Die Firma will eine 143 Kilometer lange Hochspannungsleitung in Südböhmen ausbessern. Die Leitung war durch Blitzschlag beschädigt worden.

Das Atomkraftwerk Temelín steht in der Kritik von Umweltschützern. Sie halten die Anlage für unsicher, weil dort sowjetische und westliche Technik kombiniert wurden.

Autor: Till Janzer