Amt für Cybersicherheit startet Kampagne für Kinder und Jugendliche

Mit der Kampagne „Digitaler Fußabdruck“ will das Amt für Cybersicherheit (NÚKIB) Kinder und Jugendliche für Gefahren aus dem Netz sensibilisieren. Die Behörde stellte das Projekt am Montag vor. Anhand von Planspielen können die Heranwachsenden sehen, wie ihre Daten im Internet missbraucht werden könnten. Ein Schwerpunkt liegt beispielsweise auf den sozialen Netzwerken.

Laut dem Amt für Cybersicherheit sind viele Jugendliche zu leichtfertig mit ihren Daten im Netz. Zudem sollen sie auf den richtigen Umgang mit Mobbing im Internet vorbereitet werden.