Angehende Regierung stellt Plan zur Pandemiebekämpfung vor

Die Gesellschaft muss lernen, mit dem Coronavirus zu leben. Die aktuelle Pandemiewelle ist nicht mehr aufzuhalten. Das einzige, was man nun tun kann, ist die Folgen einzudämmen und das Gesundheitssystem vor dem Kollaps zu bewahren. Das sagte der angehende Premier Petr Fiala (Bürgerdemokraten) am Mittwoch bei einer gemeinsamen Pressekonferenz der zukünftigen Regierungskoalition Tschechiens.

Die Vertreter der Spolu-Koalition sowie dem Bündnis aus Piraten und Bürgermeisterpartei Stan stellten dabei ihren Plan zur Epidemiebekämpfung vor. Demnach wolle man sich streng nach den Krisenvorschriften richten. Die angehende Regierung versprach, die Schulen nicht flächendeckend zu schließen. Stattdessen will sie den Beginn der Weihnachtsferien vom 23. auf den 20. Dezember vorziehen.

Das zukünftige Kabinett sprach sich zudem gegen eine Impfpflicht für bestimmte Altersgruppen aus. Falls Verbände eine solche für bestimmte Berufsgruppen wünschen, solle dem aber entsprochen werden, hieß es weiter.