Anmeldung zum neuen tschechischen Mautsystem gestartet

Ab diesem Sonntag können sich Lastkraftfahrer zum neuen tschechischen Mautsystem anmelden. Zum 1. Dezember stellt das Land auf ein satellitengestütztes System um, das vom Konsortium CzechToll betrieben wird. Zunächst sind dann 1300 Autobahnkilometer kostenpflichtig für den Lastverkehr, ab 1. Januar 2020 kommen noch 900 Kilometer Landstraßen hinzu.

Laut CzechToll-Generaldirektor Matej Okáli bestehen vier Möglichkeiten, um sich für das Mautsystem zu registrieren. Entweder lässt sich dies wie bisher bei den Verkaufsstellen machen oder aber neu auch über die entsprechende Website (www.mytocz.eu) und die Anbieter von Tankkarten. Im Falle größerer Speditionen hilft zudem ein Spezialteam bei der Anmeldung. Die benötigte sogenannte On-Board-Unit wird gegen eine Kaution von 2500 Kronen (95 Euro) portofrei zugeschickt.

Autor: Till Janzer