Atomkraftwerk Temelín nimmt Austausch der Brennstäbe am zweiten Reaktor vor

Im südböhmischen Atomkraftwerk Temelín wird am Freitagabend der zweite Reaktorblock vom Netz genommen. Grund für diese Maßnahme ist der planmäßige Austausch der Brennstäbe. Dabei würden alle 163 Brennstäbe der amerikanischen Firma Westinghouse durch die gleiche Anzahl an Brennstäben des russischen Unternehmens TVEL ersetzt, sagte AKW-Sprecher Marek Sviták. Der Austauschprozess soll nach 48 Tagen abgeschlossen sein. Danach wird der Meiler nur noch mit russischem Brennmaterial arbeiten, denn der erste Reaktorblock arbeitet schon seit Herbst vergangenen Jahres mit den TVEL-Brennstäben, so Sviták.

Autor: Lothar Martin