Atomkraftwerk Temelín will Einsatz neuen amerikanischen Urans testen

Im Atomkraftwerk Temelín soll der Einsatz neuen amerikanischen Urans getestet werden. Das tschechische Atomkraftwerk hat dazu einen Vertrag mit der amerikanischen Firma Westinghouse geschlossen, wie am Montag bekannt wurde. Der amerikanische Brennstoff könnte eine Alternative sein zum russischen Uran, das derzeit in Temelín genutzt wird. Der Testeinsatz soll im Jahr 2018 erfolgen. Der Vertrag zwischen dem AKW Temelín und dem bisherigen russischen Uranlieferanten läuft bis 2020. In dem Atomkraftwerk wurden früher bereits amerikanische Brennstäbe verwendet. Erst 2010 erfolgte die Umstellung auf russisches Uran.

Autor: Till Janzer