Auf dem Prager Vyšehrad wurde des Todestags von Karel Čapek gedacht

Eine Gedenkversammlung fand am Sonntag am Grab des tschechischen Schriftstellers Karel Čapek auf dem Ehrenfriedhof auf dem Prager Vyšehrad statt. Am Grab hielt der Journalist und Schriftsteller Ondřej Neff eine Rede. Das Treffen wird am Todestag des Schriftstellers jedes Jahr von der Gebrüder- Čapek-Gesellschaft organisiert. Karel Čapek war einer der bedeutendsten tschechischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Seine Bücher erscheinen bis heute in vielen Ländern der Welt. Er schrieb Gedichte, Romane, Erzählungen, Dramen, Märchen, Reiseberichte sowie politische und philosophische Essays. Karel Čapek starb am 25. Dezember 1938. Die Gebrüder-Čapek-Gesellschaft, die 1947 entstand, pflegt das Vermächtnis von Karel Čapek und seines Bruders, des Malers Josef Čapek.