Auf Prager Kampa-Halbinsel eröffnet Ausstellung zum diesjährigen Hochwasser

Auf der Prager Halbinsel Kampa im Stadtteil Kleinseite wurde am Donnerstag eine Ausstellung über das diesjährige Hochwasser eröffnet. Zu sehen sind Fotografien aus den Hochwassergebieten in und um Prag, der Eintritt für die Ausstellung wird den Opfern der Überflutungen gespendet. Veranstaltet wird die Aktion von der Stadt Prag und der Hilfsorganisation „Člověk v tísni“ (Mensch in Not). Allein in Prag hat das Hochwasser ersten Schätzungen zufolge Schäden in Höhe von etwa 4 Milliarden Kronen (160 Millionen Euro) angerichtet.