An Aufräumaktion „Ukliďme Česko“ nahmen bis zu 50.000 Leute teil

An der Frühjahrsputzaktion „Ukliďme Česko“ (Säubern wir Tschechien), die am vergangenen Wochenende im ganzen Land stattfand, haben Schätzungen zufolge 40.000 bis 50.000 Menschen teilgenommen. Die Durchführung der Aufräumaktion wurde in diesem Jahr durch die Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus beeinflusst. Deshalb haben die Freiweilligen jeglichen Unrat in ihrer Umgebung nicht in größeren Gruppen, sondern individuell oder als kleine Personengruppe eingesammelt.

Einzelpersonen oder Familien haben die Unordnung an etwa tausend Orten im Land behoben, sagte Radek Janoušek vom Verein „Ukliďme Česko“ gegenüber der Presseagentur ČTK. Zusammen mit dem tschechischen Naturschutzverband ist er der Organisator der Aktion.

Autor: Lothar Martin