Außenminister Lipavský: Tschechien betont weitere Unterstützung der Ukraine

Tschechien hat vor, während seiner EU-Ratspräsidentschaft die weitere Unterstützung der Ukraine zu betonen, deren EU-Kandidatur diese Woche vom EU-Gipfel gebilligt werden könnte. Das sagte der tschechische Außenminister Jan Lipavský (Piraten) am Montag nach den Gesprächen mit seinen Amtskollegen aus den anderen EU-Ländern.  Russlands Kriegs gegen die Ukraine und die Unterstützung des Landes wird laut Lipavský das Thema vieler Veranstaltungen während der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft sein. Lipavský übernahm am Montag im Namen der tschechischen Regierung symbolisch die Leitung der nächsten Tagungen der EU-Außenminister.

Der tschechische Außenminister erklärte, er sei sich dessen bewusst, dass der Krieg fortgesetzt wird und dass auch die Partner im Westen verstehen, dass etwas passieren muss und dass sie einen Schritt unternehmen müssen. Sonst würde die EU Lipavský zufolge in den Augen der Ukrainer an Vertrauenswürdigkeit verlieren. Er sei Optimist, was die Billigung der EU-Kandidatur der Ukraine beim EU-Gipfel betreffe, merkte der Außenminister an.