Beim Benefizkonzert in Prag kamen über 880.000 Euro für die Ukraine zusammen

Auf dem Prager Wenzelsplatz hat am Dienstagabend ein Benefizkonzert für die Ukraine stattgefunden. Auf dem Podium traten unter anderem tschechische Bands Mig 21, Chinaski und Pražský výběr, der engagierte Liedermacher Tomáš Klus, Mitglieder der Tschechischen Philharmonie und der Chor des Prager Nationaltheaters auf. Das dreistündige Konzert wurde vom öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen veranstaltet. Es wurde vom Tschechischen Fernsehen, dem privaten TV-Sender Nova und vom Tschechischen Rundfunk live übertragen.

Der ukrainische Botschafter Jewhen Perebyjnys dankte auf dem Podium der tschechischen Bevölkerung und Regierung für die Unterstützung. „Wir sind in einer Live-Übertragung Zeugen des Genozids, der am ukrainischen Volk begangen wird, und der Ausrottung ukrainischer Gemeinden und Städte nur dafür, dass sich die Ukraine entschied, frei zu sein, “ erklärte der Botschafter.

Während des Abends spendeten die Zuschauer mehr als 22 Millionen Kronen (880.000 Euro) für die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen. Der Erlös wurde auf das Konto „SOS Ukrajina“ der Hilfsorganisation Člověk v tísni (Mensch in Not) überwiesen.