Benefizkonzert für vom Tornado betroffenen Gemeinden fand in Prag statt

Ein Benefizkonzert für die vom Tornado betroffenen südmährischen Gemeinden hat am Mittwochabend auf der Prager Kampa-Insel stattgefunden. Auf dem Podium traten unter anderem Bands wie Čechomor und Mňága a Žďorp sowie Sänger Dan Bárta und Vojta Dyk auf. Sängerin Markéta Irglová sang den mit dem Oscar-Preis gewürdigten Song „Falling Slowly“. Der Solist der Wiener Staatsoper Adam Plachetka trug ein bekanntes Lied aus dem Musical „Die Ballade für einen Banditen“ vor.

Das Konzert wurde vom öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen live übertragen. Während des Konzerts spendeten die Zuschauer nur über die SMS mehr als elf Millionen Kronen (424.000 Euro) für die von der Naturkatastrophe heimgesuchten Gemeinden. Zudem konnten die Menschen ihre Spenden auf ein Sonderkonto der Diözesancaritas Brno / Brünn überweisen.

Bis Mittwoch kamen in den Spendensammlungen für Südmähren mehr als 900 Millionen Kronen (36 Millionen Euro) zusammen.