Brandanschlag auf ein von Roma bewohntes Haus in Mittelböhmen

In der Nacht auf Mittwoch wurde in Krty in Mittelböhmen ein Brandsatz in ein von Roma bewohntes Haus geworfen. Die Bewohner konnten das Feuer sofort löschen, eine Person wurde dabei jedoch leicht verletzt. Die Flasche mit einer brennenden Flüssigkeit wurde gegen ein Uhr am Mittwochmorgen in das Haus geschleudert, in dem zwölf Roma leben, so die Sprecherin der Polizei, Soňa Budská. Dem oder den Angreifern drohe nun wegen versuchter schwerer Körperverletzung eine Strafe von fünf bis zwölf Jahren, fügte die Sprecherin hinzu.