Buchenwälder des Isergebirges sind Unesco-Weltkulturerbe

Die Buchenwälder des Isergebirges in Nordböhmen sind zum Natur- und Kulturerbe der Unesco ernannt worden. Die Entscheidung traf das Unesco-Welterbekomitee am Mittwoch im chinesischen Fuzhou. Es ist das erste tschechische Naturdenkmal, das diese Auszeichnung erlangt hat.

Die Buchenwälder erstrecken sich auf 27 Quadratkilometer Fläche an den Nordausläufern des Isergebirges, und zwar zwischen den Orten Oldřichov v Hájích / Buschullersdorf und Lázně Libverda / Bad Liebwerda. Außer den Buchenwäldern stehen bereits 15 Orte oder Bräuche aus Tschechien auf der Liste des Unesco-Welterbes.

Autor: Till Janzer