ČEZ unterzeichnet mit Westinghouse Vertrag über Modernisierung der Kontrollsysteme im AKW Temelín

Der tschechische Energiekonzern ČEZ und die Firma Westinghouse Electric haben ein neunjähriges Abkommen über die Modernisierung der Steuer- und Kontrollsysteme im AKW Temelín unterzeichnet. Die Modernisierung wird Westinghouse als der ursprüngliche Lieferant der Systeme durchführen. Dies teilten die Vertreter von ČEZ und Westinghouse am Dienstag mit.

Das Projekt wurde drei Jahre lang vorbereitet. Mit den Arbeiten wird in diesem Jahr begonnen.

Firma Westinghouse gehört zu Firmen, die die neuen Reaktorblöcke im AKW Dukovany bauen könnten.