Chirurgie-Institut IKEM erreicht 2021 Rekordzahl an Organtransplantationen

Das Chirurgische Institut für klinische und experimentelle Medizin (IKEM) in Prag hat im vergangenen Jahr 542 Organtransplantationen durchgeführt. Nur zwei Eingriffe weniger waren in der Einrichtung schon 2019 vorgenommen worden. Nach Angaben des IKEM-Leiters Michal Stiborek konnte 2021 ein Rekord erreicht werden, weil trotz Corona-Krise die Transplantationstätigkeiten der Klinik nicht deutlich eingeschränkt werden mussten. Zudem lobte Stiborek die Zusammenarbeit mit anderen Krankenhäusern, die Organe verstorbener Patienten bereitstellten.

Nach Angaben des Koordinationszentrums für Transplantationen wurden 2021 in Tschechien insgesamt 809 Organe verpflanzt. Das waren 44 mehr als im Vorjahr. 66 Prozent aller Transplantationen fanden im vergangenen Jahr bei IKEM statt.