Corona: Niedrigste Zahl an Neuinfizierten an einem Wochentag seit 1. November

Am Mittwoch wurden in Tschechien 7682 Neuinfizierte mit dem Coronavirus registriert. Dies ist die niedrigste Zahl an Neuinfektionen, die an einem Wochentag seit 1. November registriert wurde und um fast 4000 weniger als in der Vorwoche. Auch die Zahl der Patienten, die mit dem Coronavirus in den Krankenhäusern behandelt werden, ist gesunken. Am Mittwoch waren es 4453 Patienten, das war um rund 1400 weniger als vor einer Woche. Dies geht aus den Daten des Gesundheitsministeriums hervor.

Gesunken ist auch die Sieben-Tage-Inzidenz. Diese liegt bei 526 Neuinfizierten je 100.000 Einwohner. Das ist um 222 weniger als in der Vorwoche.

Seit dem Ende vergangenen Jahres wurden in Tschechien mehr als 15 Millionen Dosen Impfstoff gegen das Coronavirus verabreicht. Voll immunisiert sind mehr als 6,6 Millionen Menschen. Mehr als zwei Millionen davon ließen sich boostern.