Corona-Pandemie: 9230 Neuinfektionen verzeichnet

Am Freitag wurden in Tschechien 9230 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet. Dies ist um ein Drittel weniger als in der Vorwoche. Der Anteil der positiven Ergebnisse an der Gesamtzahl der Tests betrug knapp 30 Prozent.  In den Krankenhäusern wurden am Freitag 6929 Covid-Patienten behandelt, 1122  Kranke benötigten eine Intensivbehandlung.  Seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März vergangenen Jahres sind in Tschechien 14.215 Menschen im Zusammenhang mit der Infektion gestorben. Der Risikoindex liegt weiterhin auf 72 von 100 Punkten, was der vierten Risikostufe entspricht. Im Land herrscht aber weiterhin die fünfte und höchste Stufe. Die Reproduktionszahl lag unter 0,7. Dies geht aus den Angaben des Gesundheitsministeriums hervor.

Die Zahlen der Neuinfizierten steigen zwar in der ganzen EU,  jedoch in Tschechien ist die Lage am schlimmsten, was die Zahl der im Verlauf von zwei Wochen (bis 10. Januar)  Infizierten betrifft (mehr als 1500 Fälle pro 100.000 Einwohner).