Corona-Pandemie: Mährisch-Schlesischer Kreis will öffentliche Veranstaltungen einschränken

Die politische Führung des Mährisch-Schlesischen Kreises hat das Kreisgesundheitsamt wegen der schlechten epidemiologischen Lage um die Einschränkung von öffentlichen Veranstaltungen gebeten. Die Region verzeichnet aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 1196 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Darüber informierte der Kreishauptmann Ivo Vondrák (Partei Ano) am Mittwoch.

Eine ähnliche Einschränkung des hat bereits am Dienstag der Hauptmann des Kreises Zlín, Radim Holiš (Partei Ano), angekündigt, und zwar für die Dauer von zwei Wochen. Die gleiche Frage wird am Mittwoch auch vom Krisenstab in Südmähren diskutiert. Im Südostteil Tschechiens ist die Corona-Lage derzeit am schlimmsten.