Corona: Zahl der Neuinfektionen ist gestiegen

In Tschechien wurden am Freitag 1781 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das waren um 764 mehr Fälle als vor einer Woche. In den Krankenhäusern wurden 459 Patienten mit dem Coronavirus behandelt, das waren weniger Patienten als am Donnerstag, aber um 121 mehr als vor einer Woche. Die Reproduktionszahl betrug 1,45. Dies geht aus den Daten des Gesundheitsministeriums hervor.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 81 Neuinfizierten mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner. In Tschechien wurden seit dem Beginn der Corona-Impfungen fast zwölf Millionen Dosen Impfstoff verabreicht. Voll immunisiert sind über sechs Millionen Menschen. In Tschechien dürfen Menschen ab zwölf Jahren geimpft werden.

Das Gesundheitsministerium hat vor, die Gültigkeit der Corona-Tests einzuschränken. Ab Dezember werden Gesundheitsminister Adam Vojtěch zufolge die Corona-Tests nicht mehr aus der öffentlichen Krankenversicherung finanziert. Dieser Schritt soll zur Impfung motivieren. Die Quarantäne für Menschen nach dem Kontakt mit einem Corona-Infizierten soll auf eine Woche gekürzt werden.