Coronavirus: In fünf Kreisen Tschechiens liegt die 7-Tage-Inzidenz über 300

Am Mittwoch lag die Zahl der neuen Corona-Fälle in Tschechien bei 5824. Konkret wurden 3638 positive Testergebnisse vermeldet. Das sind 2550 mehr als noch vor einer Woche. Immer mehr Infizierte müssen im Krankenhaus behandelt werden. Am Mittwoch stieg ihre Zahl auf 1300, das ist die höchste Zahl seit Mitte Mai dieses Jahres. Eine Intensivbehandlung benötigen 167 von ihnen. Dies geht aus den aktualisierten Daten des Gesundheitsministeriums hervor.

Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt aktuell 270 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. In fünf der insgesamt 14 Kreise Tschechiens liegt sie über 300, es sind Olomouc / Olmütz, Mährisch-Schlesien, Südböhmen, Südmähren und Prag. Weniger als 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner vermeldet hingegen nur der Kreis Karlovy Vary / Karlsbad.