Coronavirus: Tschechien startet Infokampagne und Fiebermessungen an Grenze und in Zügen

Tschechien hat am Montagmorgen in ankommenden Zügen und an zehn Grenzübergängen eine Infokampagne zum Coronavirus gestartet. Dabei wird stichprobenartig auch Fieber gemessen. Wie der Nachrichtenserver Novinky.cz berichtete, wurde gleich in den ersten Stunden ein Lkw-Fahrer in ein Krankenhaus geschickt. Er kam aus Italien und soll Fieber gehabt haben, hieß es.

Zu den Grenzübergängen, an denen die Autofahrer gestoppt werden, gehören auch mehrere mit Deutschland wie Rozvadov-Waidhaus oder Cínovec-Altenberg. Außerdem wurde am Prager Václav-Havel-Flughafen ein gezieltes Screening der ankommenden Passagiere eingeführt.

Die Zahl der bestätigten Covid-19-Erkrankungen in Tschechien lag am Montagnachmittag bei 36. Alle Fälle hängen entweder mit Aufenthalten in Italien oder in Boston zusammen.

Autor: Till Janzer