Coronavirus: Zahl der Neuinfektionen in Tschechien wieder über 15.000

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Tschechien nach vier Tagen wieder auf einen Wert über 15.000 gestiegen. Am Dienstag kamen 15.663 neue Fälle hinzu. Damit wurde der bisherige Rekord vom vergangenen Freitag um rund 400 übertroffen.

Wie Innenminister und Vizepremier Jan Hamáček (Sozialdemokraten) sagte, dürften nach den Berechnungen der Regierung in den kommenden 14 Tagen weitere Rekordwerte hinzukommen. Wenn sich die Zahlen aber zwischen 14.000 und 19.000 stabilisieren ließen, dürfe dies als Erfolg gewertet werden, so Hamáček am Mittwoch in den Inlandssendungen des Tschechischen Rundfunks. Danach sollten laut dem Modell die Zuwächse wieder sinken, sagte der Innenminister.

Insgesamt sind hierzulande derzeit über 170.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten von ihnen haben nur geringe Krankheitssymptome oder sind symptomfrei. Dennoch ist in den vergangenen Tagen die Zahl der Covid-19-Patienten in den tschechischen Krankenhäusern deutlich gestiegen. Am Montag kamen 578 Fälle hinzu, so dass 6191 in den Kliniken behandelt wurden. Bei 893 von ihnen wurde ein schwerer Krankheitsverlauf diagnostiziert.

Autor: Till Janzer