Deutschland verlängert Einreisebeschränkungen aus Tschechien um zwei Wochen

Deutschland verlängert die Kontrollen an der Grenze zu Tschechien und auch zum österreichischen Bundesstaat Tirol um weitere zwei Wochen, also bis zum 17. März. Wie die Presseagentur DPA meldet, verkündete dies der Parlamentarische Staatssekretär im deutschen Innenministerium, Stephan Mayer, am Mittwoch bei der öffentlichen Sitzung des Innenausschusses. Bisher galten die Einreisebeschränkungen bis Mittwochnacht.

Die Polizei kontrolliert an den Grenzen die Einreise- und Quarantänevorschriften, die Deutschland über Länder mit Corona-Mutationsvorkommen verhängt hat. Seit 14. Februar wird in dieser Kategorie neben Tschechien und Tirol auch die Slowakei geführt. Einreisen dürfen demnach nur Deutsche oder Menschen mit deutschem Wohnsitz, Lkw-Fahrer und einige Arbeitspendler. Alle müssen aber einen negativen Corona-Test vorlegen.