Direktor des europäischen Kernforschungszentrums CERN zu Besuch in Prag

Der Direktor der europäischen Organisation für Kernforschung (CERN), Rolf Dieter Heuer, war am Freitag in der tschechischen Hauptstadt Prag zu Gast. Grund für seinen Besuch war die 20-jährige Mitgliedschaft der Tschechischen Republik in der Organisation. Heuer traf sich mit Offiziellen vom Bildungsministerium und hielt vor Studenten und Forschern im Karolinum der Karlsuniversität einen wissenschaftlichen Vortrag.

Das CERN ist ein Großlabor zur Erforschung der Elementarteilchen und ist im Kanton Genf in der Schweiz angesiedelt. 20 Staaten sind Mitglieder in der Organisation, die 1954 gegründet wurde. Mit einem Haushalt von knapp 1,1 Milliarden Schweizer Franken und rund 3150 Mitarbeitern ist es das größte Forschungszentrum auf dem Gebiet der Teilchenphysik.

Autor: Lothar Martin