Drei Jugendliche sterben nach Zusammenstoß mit Linienbus

Drei Todesopfer hat am Samstagnachmittag in Südmähren der Zusammenstoß eines Personenwagens mit einem Linienbus gefordert. Unweit von Kromeriz / Kremsier war der mit drei jungen Männern zwischen 17 und 21 Jahren besetzte PKW in einer leichten Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem Bus zusammengeprallt. Die drei Jugendlichen starben noch am Unfallort. Sechs Fahrgäste des Busses erlitten leichte Verletzungen oder einen Schock und mussten behandelt werden. Unfallursache war offenbar überhöhte Geschwindigkeit. Im laufenden Monat starben damit in Tschechien im Straßenverkehr bereits 80 Menschen, das sind schon jetzt sieben mehr als im gesamten Juli 2006.