Durchschnittliche Altersrente auf umgerechnet 530 Euro gestiegen

Die durchschnittliche Altersrente in Tschechien betrug zum Ende des ersten Quartals dieses Jahres 14.397 Kronen (ca. 530 Euro). Gegenüber dem Ende des Vorjahres ist sie um 929 Kronen (34 Euro) gestiegen. Das geht aus den Daten hervor, die von der Verwaltung der Sozialversicherung am Mittwoch veröffentlicht wurden. Im März haben fast 2,9 Millionen Menschen eine Rente bezogen. 2,41 Millionen Menschen erhielten eine Altersrente, über 400.000 Bürger eine Invalidenrente und mehr als 63.000 Personen eine Nachlassrente.

Die Renten wurden im Januar erhöht, und zwar um durchschnittlich 900 Kronen (33 Euro). Im Vergleich zum ersten Quartal des vergangenen Jahres werden jetzt durchschnittlich 1020 Kronen (38 Euro) mehr gezahlt.

Autor: Lothar Martin