Ehemaliger Grünen-Chef Bursík verlässt die Partei nach acht Jahren

Der ehemalige Chef und jetzige Vizevorsitzende der Partei der Grünen (SZ), Martin Bursík, wird die Grünen nach acht Jahren verlassen. Seinen Parteiaustritt begründet er damit, dass er in der zurückliegenden Zeit mehrfach erfolglos gegen das Abdriften der Partei nach links protestiert habe. Das teilte Bursík am Freitag in einer Presseerklärung mit. Als Grünen-Politiker war Bursík zweimal Umweltminister und für kurze Zeit auch Bildungsminister. In der Regierung von Ex-Premier Mirek Topolánek hat Bursík zudem die Funktion des Vizepremiers inne gehabt. Die Grünen bewegen sich derzeit auf eine breite Front von Linksparteien zu, deren Architekt Präsident Miloš Zeman ist, so Bursík.

Autor: Lothar Martin