Einzelhandel: Umsätze sinken gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent

Die Einzelhandelsumsätze ohne Autoverkäufe sind im Februar gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent zurückgegangen. Der Rückgang war bei allen Arten von Steingeschäften zu verzeichnen, die von Anti-Corona-Maßnahmen erheblich betroffen waren. Die meisten Non-Food-Läden konnten überhaupt nicht oder nur in begrenztem Umfang verkaufen.

Wie in den letzten Monaten stieg jedoch der Umsatz über das Internet. E-Shops verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr einen um fast 42 Prozent höheren Umsatz. Dies ergibt sich aus den am Mittwoch vom Tschechischen Statistik-Amt veröffentlichten Daten.

Die Verkäufe in Bekleidungs- und Schuhgeschäften gingen im Februar dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 69 Prozent zurück, Einzelhändler von Sportgeräten verdienten 36,5 Prozent weniger, und Geschäfte mit Haushaltsprodukten gingen um 15,5 Prozent zurück.