Eishockey: Sparta Prag erhöht Chance auf Einzug in das CHL-Achtelfinale

Am 5. Spieltag der Gruppenphase in der Champions Hockey League (CHL) haben die drei tschechischen Eishockeyteams jeweils zu Hause zwei Siege und eine Niederlage quittiert. Aus diesem Trio aber hat nur noch Sparta Prag die Chance auf das Weiterkommen. Mit dem 5:2-Sieg am Mittwoch über die deutsche Mannschaft Fischtown Pinguins aus Bremerhaven haben die Hauptstädter ihre Ambitionen noch untermauert. Sie führen nun die Tabelle der Gruppe A mit zehn Punkten an, dahinter folgen Bremerhaven und das schwedische Team der Växjö Lakers mit einem Zähler beziehungsweise drei Punkten Rückstand. Im abschließenden Gruppenspiel am Dienstag in Norddeutschland müssen die Prager gegen die Pinguine aber zumindest noch ein Remis nach regulärer Spielzeit erreichen, um den Einzug ins Achtelfinale aus eigener Kraft perfekt zu machen.

Tschechiens Meister Oceláři Třinec gewann ebenfalls am Mittwoch gegen Slovan Bratislava mit 3:0, der BK Mladá Boleslav unterlag tags zuvor dem ZSC Lions aus Zürich mit 0:1. Beide Teams haben vor dem letzten Spieltag in ihren Gruppen keine Chancen mehr auf das Weiterkommen.

Autor: Lothar Martin