Eisiger Morgen lässt Temperatur-Minusrekorde in Tschechien purzeln

Der Montagmorgen war der kälteste Morgen in Tschechien in diesem Jahr. An der Messstelle in Orlické Záhoří im Adlergebirge fiel das Thermometer sogar auf minus 27 Grad Celsius. An mehreren Dutzend Orten im ganzen Land gab es neue Temperatur-Minusrekorde für einen 18. Januar, so etwa in Rýmařov / Röhmerstadt am Rand des Altvatergebirges. Dort wurden minus 24,2 Grad Celsius gemessen.

Aber auch zahlreiche weitere Messstellen registrierten Temperaturen weit unter minus 20 Grad Celsius. Für die nächsten Tage haben die Meteorologen allerdings Plusgrade am Tag vorausgesagt.

Autor: Till Janzer