Energiekonzern ČEZ will Atomkraftwerk Temelín modernisieren

Der Energiekonzern ČEZ will dieses Jahr 900 Millionen Kronen (36 Millionen Euro) in die Modernisierung des Atomkraftwerks Temelín investieren. Dabei sollen sowohl die Sicherheit als auch die Leistungskraft des Reaktors erhöht werden. Dies gab der Direktor des Akw in Südböhmen, Jan Kruml, bekannt.

Temelín ist eines der beiden tschechischen Atomkraftwerke. Umweltschützer halten es für unsicher, weil es frühere sowjetische mit neuer amerikanischer Technik vereint. Im Dezember 2000 ging der Reaktor ans Netz und deckt seitdem ein Fünftel des tschechischen Bedarfs an elektrischer Energie.

Autor: Till Janzer