Erste Lieferung des Moderna-Impfstoffs nach Tschechien noch im Januar

Die erste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Moderna sollte in Tschechien um den 22. Januar herum eintreffen. Die Europäische Kommission hat dem Vakzin am Mittwoch auf Empfehlung der Arzneimittelbehörde EMA eine bedingte Zulassung erteilt. Damit steht in der EU ein zweiter Impfstoff nach dem der Firmen Pfizer und BioNTech zur Verfügung.

Tschechien hat 1,9 Millionen Dosen des Moderna-Vakzins bestellt. Sie sollen für 954.000 Menschen reichen. Noch im Januar könnten 80.000 Dosen geliefert werden. Das geht aus der aktualisierten Impfstrategie des Gesundheitsministeriums hervor.