Erster Reaktorblock in Temelín erst später wieder am Netz

Im Atomkraftwerk Temelín wird der erste Reaktorblock später als geplant wieder ans Netz gehen. Anstatt Anfang Dezember soll der Block erst Mitte des Monats wieder hochgefahren werden. Ein Sprecher des Akw begründete dies am Mittwoch mit Komplikationen im technischen Bereich bei den derzeitigen Kontrollen. Im ersten Reaktorblock werden derzeit routinemäßig die Brennstäbe ausgetauscht.

Das AKW Temelín gilt bei Kernkraftgegnern als besonders umstritten, weil bei seinem Bau frühere sowjetische mit amerikanischer Technik kombiniert wurde. Der Meiler liefert rund ein Fünftel des tschechischen Strombedarfs.

Autor: Till Janzer