EU-Parlamentarier erhalten nach Prag-Besuch Tausende Drohmails

Drei Mitglieder des Haushaltsausschusses im Europäischen Parlament, die vergangene Woche in Tschechien Unterlagen zu Premier Andrej Babiš sammelten, haben bereits rund 2500 Drohmails erhalten. Dies sagte die Chefin des Ausschusses, Monika Hohlmeier (CSU), am Freitag der Presseagentur ČTK. Es handle sich um die beiden tschechischen Abgeordneten Tomáš Zdechovský (Christdemokraten) und Mikuláš Peksa (Piraten) und sie selbst, so Hohlmeier. Viele der Mails sind ihren Aussagen nach auf Tschechisch, weitere auf Deutsch und Englisch verfasst. Häufig enthielten sie nationalistische und extremistische Meinungen, sagte die Politikerin aus Bayern.

Monika Hohlmeier stand in der vergangenen Woche an der Spitze einer Delegation des Europaparlaments, die unter anderem Materialien zum möglichen Interessenkonflikt von Babiš sammeln sollte. Der tschechische Regierungschef verunglimpfte allerdings die Deutsche und ihre beiden tschechischen Kollegen.

Autor: Till Janzer