Extremsport-Chef Hájek neuer Vorstandsvorsitzender von Sazka – Hušák abberufen

Der Vorsitzende des Extremsport-Verbandes, Marek Hájek, ist am Montag zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Lotteriegesellschaft Sazka bestellt worden. Zuvor hatte der Mehrheitsaktionär von Sazka, der Tschechische Verband für Körpererziehung und Sport (ČSTV), den bisherigen Vorstandsvorsitzenden Aleš Hušák abberufen. Hušák hat die Lotteriegesellschaft, die jahrzehntelang der tschechische Marktführer in der Branche war, an den finanziellen Abgrund getrieben. Derzeit durchläuft Sazka ein Konkursverfahren. Er wolle daher mit Insolvenzverwalter Josef Cupka korrekte Beziehungen pflegen und alles zur Lösung der kompliziertes Situation von Sazka tun, sagte der neue Vorstandsvorsitzende Hájek kurz nach seiner Ernennung. Hušák hatte kurz vor seiner Abberufung seinen Rücktritt eingereicht. Da der umstrittene Ex-Sazka-Chef seine Entscheidungen in der Vergangenheit aber schon mehrfach korrigiert hat, hat ihn der zentrale Sportverband auch de facto abberufen.

Autor: Lothar Martin