Fall Khashoggi: Außenminister schließt Sanktionen nicht aus

Die EU-Außenminister treffen sich am Montag in Brüssel, um über den Fall des getöteten saudischen Journalisten und Regimekritikers Dschamal Khashoggi zu verhandeln. Der tschechische Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) forderte kurz vor dem Treffen auf, die Minister sollten in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Unabhängigkeit von Medien hervorheben. Zudem solle sich die EU bei Verhandlungen mit Saudi-Arabien für die Menschenrechtsagenda einsetzen, meint Petříček. Er schloss Sanktionen gegen einige konkrete Personen nicht aus.

Die Tschechische Republik habe den Mord an Khashoggi entschieden verurteilt und vorgeschlagen, dass die Union darüber auf Ebene der Außenminister berate, unterstrich Petříček.