Finanzminister nennt weitere Details der geplanten Rentenreform

Finanzminister Kalousek hat am Sonntag in einer Talkshow des privaten Fernsehsenders Prima weitere Details der geplanten Rentenreform bekannt gegeben. So müssten die freiwilligen kapitalgedeckten Rentenfonds mindestens 50.000 Klienten haben, um zugelassen zu werden, sagte Kalousek. Da zur Rentenreform der niedrigere Mehrwertsteuersatz weitgehend aufgehoben und eine Einheitsmehrwertsteuer eingeführt wird, sollen die derzeitigen Renten rechtzeitig erhöht werden. Die tschechische Regierung plane diese Anpassung der Renten zum 1. Januar kommenden Jahres, gab der Finanzminister bekannt.

Autor: Till Janzer