Flüsse in West- und Nordböhmen über die Ufer getreten

In West- und Nordböhmen sind wegen des anhaltenden Regens einige Flüsse und Bäche über die Ufer getreten und haben Keller und Straßen unter Wasser gesetzt. Am kritischsten war die Lage am Flüsschen Svatavá / Zwodau in Kraslice / Graslitz, am Samstagvormittag fiel aber der Wasserpegel dort bereits wieder. Auch die Bílina / Bilin in Nordböhmen trat über die Ufer, die Feuerwehr musste deswegen zu mehr als 30 Einsätzen ausrücken. Vor allem mussten Keller ausgepumpt und umgestürzte Bäume beseitigt werden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. In geringerem Maße waren Feuerwehreinsätze auch im Kreis Liberec / Reichenberg nötig.

Autor: Till Janzer