Gedenkakt für Corona-Opfer am Montag

Auf dem Areal der Prager Burg wird am Montagabend ein Gedenkakt für die Opfer der Corona-Pandemie stattfinden. Dabei werden fast 30.000 Kerzen entzündet. Darüber informierte die Burgverwaltung am Freitag in einer Einladung. In Tschechien sind seit Ausbruch der Corona-Pandemie im März 2020 schon mehr als 29.600 Menschen an oder mit der Virusinfektion gestorben.

Laut Einladung wird die erste Kerze um 19.30 Uhr entzündet und die letzte etwa eine Stunde später. Bis 22 Uhr wird die Kapelle der Burgwache spielen, und bei Einbruch der Dunkelheit soll für einen Augenblick die Beleuchtung des Areals ausgeschaltet werden. An der Veranstaltung werden Vertreter des Präsidentenbüros teilnehmen sowie der Burgverwaltung, der Burgwache und des Sicherheitsdienstes für den Präsidenten.