Gedenkveranstaltung zum 66. Jahrestag des Prager Aufstands

Spitzenpolitiker des Landes, unter ihnen Premier Nečas und der Senatsvorsitzende Milan Štěch, haben am Donnerstagmittag vor dem Gebäude des Tschechischen Rundfunks an den Prager Aufstand von 1945 erinnert. An dem Aufstand, der kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs in Prag ausbrach, beteiligten sich etwa 30.000 Menschen. Rund 1700 Menschen kamen dabei ums Leben. Eine der wichtigsten Schlachten wurde um das Gebäude des damaligen Tschechoslowakischen Rundfunks geschlagen.

Autor: Till Janzer