Gefängnisstrafe für Mann aus Dokumentarfilm „V síti“

In Ústí nad Labem / Aussig ist heute ein Mann zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden, der im Internet Mädchen kontaktierte, die sich für den Dokumentarfilm „V síti“ (Im Netz) als Zwölfjährige ausgegeben haben. Bei Videogesprächen forderte er sie auf sich auszuziehen oder ihm intime Fotos von sich zu schicken. Der 47-Jährige sagte, er wollte auf diese Art seinen Kopf frei machen. Außerdem glaubte er, dass die Mädchen mindestens 16 Jahre alt seien, so der Verurteilte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der Mann hatte unter Angabe eines falschen Namens die Mädchen über soziale Netzwerke angeschrieben. Diese gaben sich für den Dokumentarfilm als Minderjährige aus, waren aber tatsächlich schon volljährig. „V síti“ enthüllt die Praktiken von sexueller Belästigung Minderjähriger im Internet.