Gesundheitsministerium: Erste Impfstoffe der Firma Moderna erst am Dienstag

Der Anti-Corona-Impfstoff der Firma Moderna wird in Tschechien erst am Dienstag eintreffen. Es werden 8000 Dosen sein, sagte die Sprecherin des Gesundheitsministeriums, Barbora Peterová, am Montag im Tschechischen Fernsehen. Sie korrigierte damit die Aussage von Premier Andrej Babiš (Partei Ano), der tags zuvor im selben Medium ankündigte, dass am Montag 20.000 Impfstoff-Dosen der Firma Moderna geliefert würden.

Vom Impfstoff der Firmen Pfizer und BioNTech sind bisher 101 Tabletts eingetroffen, weitere 70 Tabletts kommen diese Woche. Ein Tablett enthält jeweils 975 Impfdosen mit je fünf Ampullen, informierte Babiš. Seiner Aussage nach wurden bisher 40.000 Menschen in Tschechien gegen Covid-19 geimpft, die bisher von Pfizer und BioNTech gelieferte Menge reicht für über 98.000 Impfungen. Wie Babiš ausführte, sind 27 Tabletts in die Regionen gegangen, während 74 Tabletts unter den Unikliniken der Großstädte, dem Militärkrankenhaus in Prag und den Gesundheitsämtern aufgeteilt wurden.

Autor: Lothar Martin