Großbrand auf Brauereigelände: Mehrere Millionen Kronen Schaden

Der Großbrand auf einem Brauereigelände im nordböhmischen Vratislavice nad Nisou / Maffersdorf am Montagmorgen hat einen Schaden von mehr als vier Millionen Kronen (rund 150.000 Euro) verursacht. Darüber informierte der Direktor der Brauerei „Konrad“ Petr Hostaš am Dienstag.

Laut Polizei hatte eine Störung in der elektrischen Anlage das spätere Feuer ausgelöst. Die Flammen zerstörten nicht nur Teile des historischen Brauereigebäudes, sondern auch bis zu 300 Tonnen Malz im Wert von zwei bis drei Millionen Kronen. Die 1874 gegründete Brauerei gehört zu den wenigen in Tschechien, die das Malz noch selbst herstellt.

Autor: Marcus Hundt