Im Wallfahrtsort Lomec wurde Gottesdienst draußen zelebriert

Im südböhmischen Wallfahrtsort Lomec / Lometz wurde der Gottesdienst am Ostersamstagabend wegen der Corona-Pandemie draußen zelebriert. Priester Josef Prokeš merkte an, er sehe in der gegenwärtigen Situation eine Möglichkeit, zu höheren Werten zurückzukehren. Er sei davon überzeugt, dass das Christentum imstande sein muss, sich auch schwierigen Bedingungen anzupassen, so der Priester. Es ist seinen Worten zufolge notwendig, sich dessen bewusst zu werden, dass viele Christen das Osterfest im Krieg oder auf der Flucht feiern.

Der Priester fügte hinzu, dass die heutige Lage paradoxerweise vielen Menschen andere Möglichkeiten bieten kann. Damit meinte er die Abkehr vom Konsumleben.