Industrie- und Handelsministerium fordert NWR zur Ergänzung der Studie auf

Das tschechische Industrie- und Handelsministerium verlangt vom Förderunternehmen New World Ressources (NWR), das die Bergwerkfirma OKD besitzt, die im Oktober vorgelegte Studie über die Lösung der Situation im Unternehmen zu ergänzen. Dies teilte eine Sprecherin des Ministeriums am Samstag mit. Der Premier in Demission Jiří Rusnok hatte das von NWR vorgelegte Material kritisiert. Die Firma OKD hat Probleme vor allem wegen der Situation auf dem Markt. Sie traf inzwischen einige Sparmaßnahmen und hat vor, 2014 die Steinkohlegrube Paskov zu schließen. Gegen die Schließung der Grube protestieren die Gewerkschafter.