Junge nach Sturz aus einem fünf Meter tiefen Brunnen gerettet

Feuerwehrleute haben am Freitag einen kleinen Jungen aus einem fünf Meter tiefen Brunnen befreit, in den er gestürzt war. Das Kind war bei Bewusstsein und hat während der Rückholaktion mit seinen Rettern zusammengearbeitet. Aus dem Brunnen wurde er mit Hilfe von Seilen und anderer Kletterausrüstung befreit. Danach wurde der Junge dem Rettungsdienst übergeben, informierte eine Feuerwehrsprecherin.

Der Junge ist kurz vor Mittag in den Brunnen gefallen. Das Unglück geschah unweit der mährischen Stadt Šumperk / Mährisch Schönberg. Der Junge war in einen ungesicherten alten Brunnen aus Betonringen gestürzt, der sich auf einem überwachsenen Grundstück befindet. Deshalb war die gefährliche Stelle auch schwer zu sehen, hieß es.

Autor: Lothar Martin