Kauf von Lebensmitteln ist in Tschechien Politikum

Auch der tägliche Einkauf von Grundnahrungsmitteln kann in Tschechien wegen Premier Andrej Babiš (Partei Ano) ein Politikum sein. Viele Menschen, die nicht seinen Konzern Agrofert und dessen Produkte unterstützen wollen, benutzen dafür eine spezielle Telefon-App. Darüber berichtet der Server Politico. Der betreffende Artikel weist gleichzeitig auf das Risiko eines Konfliktes mit der Europäischen Kommission hin, sollte in Tschechien das Gesetz über den Pflichtanteil einheimischer Lebensmittel in den Verkaufsregalen verabschiedet werden. Diesbezüglich sprach der Eurokommissar für den Binnenmarkt, Thierry Breton, brieflich eine Warnung an den tschechischen Landwirtschaftsminister Miroslav Toman (Sozialdemokraten) aus.

Die Telefon-App „Bez Andreje“ / „Ohne Andrej“ kann beim Einkauf schnell bestimmen, welches Produkt aus dem Agrofert-Konzern stammt. Laut Politico ist sie ein Instrument für Tschechen, die es als Interessenkonflikt betrachten, dass Babiš als ehemaliger Chef und Inhaber eines Lebensmittelkonzerns das Land regiert.