Klassik-Album „Bohemian Tales“ für Grammy nominiert

Die gemeinsamen Aufnahmen des tschechischen Dirigenten Jakub Hrůša und des deutschstämmigen Violinisten Augustin Hradelich sind für den Grammy nominiert. Ihr Album „Bohemia Tales“ geht in der Kategorie Bestes klassisches Instrumentalsolo ins Rennen. Die Preisträger werden am 31. Januar 2021 verkündet.

Hrůša leitet seit 2016 die Bamberger Symphoniker. Hadelich wurde 1984 in Italien geboren, hat deutsche Eltern und ist inzwischen amerikanischer Staatsbürger. Das Album „Bohemian Tales“ enthält Stücke von Antonín Dvořák, Josef Suk sowie Leoš Janáček und entstand in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.